NEOS fordern Lösungen für Verkehrsproblem am Gänserndorfer Zentrum Süd

“Endlich wurden die Rufe erhört”, freut sich NEOS-Gemeinderat Joseph Lentner über das neue Halteverbot am Umkehrplatz vor dem Kindergarten Wolkenschiff und der Volksschule Gänsendor-Süd. Das sei ein wichtiger erster Schritt.

Nun brauche es allerdings noch eine nachhaltige Lösung für die Verkehrsbelastung durch die Elterntaxis. Denn mit den aktuellen Anpassungen würde sich der Verkehr nur zur Volksschule und auf die Oed-Aigenstrasse verlagern, wo ebenfalls viele Kinder unterwegs sind.

“Wir müssen daher als Stadtgemeinde endlich mehr Geld für Geh- und Radwege in die Hand nehmen, um den Schulweg sicher zu gestalten”, ist Lentner überzeugt. Nur mit einer sicheren Infrastruktur überwiege für die Eltern der Anreiz, das Kind zu Fuß oder mit dem Rad zur Schule zu bringen. Als kurzfristige, schnelle Lösung für die Situation schlagen die NEOS eine Kiss&Go Zone in der Nähe der Volksschule vor.

Foto: zVg

Beitrag teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Share via
Copy link
Powered by Social Snap