Korneuburg und Mistelbach: Sanierungsarbeiten an der S1 Ost und A5 Süd

Die S1 Ost und die A5 Süd werden rechtzeitig vor dem Beginn der Sommerferien einer punktuellen Sanierung unterzogen. Dafür müssen auf unterschiedlichen Autobahnabschnitten kurzfristige Spursperrungen eingerichtet werden, so von 20.-22.6.2022 auf der S1 Ost beim Knoten Korneuburg, ab dem 20.6.2022 für zwei Wochen auf der A5 Süd zwischen Ulrichskirchen und Wolkersdorf sowie kurzfristig auch im Bezirk Mistelbach zwischen Schrick und Gaweinstal.

Bei den Sanierungsarbeiten werden Fugenprofile, Schachtabdeckungen Entwässerungsrinnen und die Mitteltrennwand erneuert und einzelne Betonfelder getauscht. Für eine ordnungsgemäße Durchführung der Arbeiten kommt es für die Bauzeit zu Umleitungen, Spursperren und Geschwindigkeitsbegrenzungen. Alle VerkehrsteilnehmerInnen werden ersucht, sich an die reduzierten Geschwindigkeitsbegrenzungen zu halten und Rücksicht auf das arbeitende Streckenpersonal zu nehmen.

Die Sanierungsarbeiten auf einen Blick

In den hier angeführten Arbeitszeiten kann es auf den Strecken der Bonaventura Infrastruktur GmbH zu Beeinträchtigungen kommen. Aktuelle Behinderungen auf der Strecke werden über den Verkehrsfunk durchgegeben und alle VerkehrsteilnehmerInnen werden durch ausreichende Beschilderung informiert und umgeleitet.

Bezirk Korneuburg: Temporäre Teilsperren und Umleitungen

Teilsperre Knoten Korneuburg in KW 25

20.6. + 21.6. Sperre der Anschlussstelle Korneuburg Nord (Tunnel Stetten) von Montag 20.00 Uhr bis Dienstag 06.00 Uhr: Umleitung über Anschlussstelle Korneuburg West bzw. über die Umleitungsstrecke U45 Richtung Stockerau und Wien.

22.6. Sperre des Teilabschnitts zwischen A22 und S1 von Mittwoch 20.00 Uhr bis Donnerstag 6.00 Uhr: Umleitung über Anschlussstelle Stockerau Ost bzw. Anschlussstelle Korneuburg Ost.

22.6. Sperre des Teilabschnitts Korneuburg West von Mittwoch 20.00 Uhr bis Donnerstag 6.00 Uhr: Umleitung über Anschlussstelle Stockerau Ost bzw. Anschlussstelle Korneuburg Ost, Auffahrt über S1 Richtungsfahrbahn Vösendorf und die Umleitungsstrecke U43 Korneuburg Nord.

Bezirk Mistelbach: Fahrspursperren zur Sanierung der Betonleitwand

Fahrspursperren bei Ulrichskirchen/Wolkersdorf in KW 25/26 und Schrick/Gaweinstal in KW 26

20.-28.6. Beide Richtungsfahrbahnen bei Kilometer 5 zwischen Ulrichskirchen und Wolkersdorf reduziert befahrbar (Überholspuren gesperrt).

27.6.-1.7. Beide Richtungsfahrbahnen bei Kilometer 19 zwischen Schrick und Gaweinstal fahrstreifenreduziert befahrbar (Überholspuren gesperrt).

Über Bonaventura

Mit einer Gesamtstrecke von 51 Kilometern und vier Tunneln ist der von Bonaventura Infrastruktur GmbH verantwortete südliche Teil der A5 Nordautobahn heute mehr als nur wirtschaftlich wichtige Verkehrsader für das gesamte Weinviertel – er ist ein Vorzeigemodell, wie Verkehrs-Infrastruktur und ökologische Verantwortung vereinbar sind. Der 51 Kilometer umfassende Streckenabschnitt ist Österreichs erstes Public Private Partnership-Projekt (PPP) im hochrangigen Straßenverkehr im Auftrag der ASFINAG und wurde ab 2010 für den Verkehr freigegeben. Die an den Buchstaben Y erinnernde (und daher manchmal auch „Projekt Y“ genannte) Strecke besteht aus dem südlichen Teil der A5 von Eibesbrunn bis Schrick, der S1 West, Wiener Außenring Schnellstraße von Eibesbrunn nach Korneuburg, der S1 Ost, Wiener Außenring Schnellstraße von Süßenbrunn nach Eibesbrunn sowie der S2 Nordrand Schnellstraße. Die zugehörige Autobahnmeisterei mit der rund um die Uhr besetzten Überwachungszentrale befindet sich beim Knoten Eibesbrunn. Bis zum Konzessionsende im Jahr 2039 liegt die Hauptaufgabe der Gesellschaft mit ihrem 50-köpfigen Team neben dem sicheren und kundenfreundlichen Betrieb der Strecke in der Verwaltung, dem Umweltmanagement und der vorausschauende Substanzerhaltung der Streckenabschnitte. Als erste österreichische Projektgesellschaft der französischen Meridiam-Gruppe brachte Bonaventura von Anfang an internationales Know-how im Bereich nachhaltigem Infrastrukturmanagement ein und verwirklicht neben einer Übererfüllung der Umweltauflagen auch zahlreiche ökologische Projekte entlang der Strecke durch das Weinviertel. Damit leistet das Unternehmen innerhalb seines langfristigen Engagements einen aktiven Beitrag zur Lebensqualität in der Region im Rahmen der UN-Nachhaltigkeitsziele. Weitere Informationen: www.bonaventura.co.at

Foto: Bonaventura/Petra Rautenstrauc

Beitrag teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Share via
Copy link
Powered by Social Snap