Start zum zweigleisigen Ausbau der Marchegger Ostbahn – Ersatzverkehr

Das große Ausbauprojekt der Marchegger Ostbahn schreitet voran und erreicht einen weiteren Meilenstein: den Baustart zum zweigleisigen Vollausbau der Strecke. Die Arbeiten starten ab sofort zwischen Wien Aspern Nord und Siebenbrunn-Leopoldsdorf. Neben der Verlegung eines zweiten Gleises werden auch Entwässerungsgräben und -becken errichtet. Die Arbeiten im Abschnitt zwischen Schönfeld-Lassee und Marchegg, die dann für den zweigleisigen Vollausbau auf österreichischer Seite noch fehlen, starten voraussichtlich im Herbst 2022.

Ersatzverkehr: 25. Juni – 11. Juli

Von Samstag, 25.06.2022 (00:00 Uhr) bis Montag, 11.07.2022 (04:00 Uhr) finden im Bahnhof Marchegg und entlang der Strecke bis zur slowakischen Grenze Bauarbeiten statt. Deshalb entfallen in diesem Zeitraum alle grenzüberschreitenden Züge der Linie REX8 zwischen Marchegg – Devinska Nova Ves – Bratislava hl.st. (Hauptbahnhof). Für Fahrten zwischen Wien und Bratislava stehen die Züge der Linie REX6 von Wien Hauptbahnhof über Bruck an der Leitha und Kittsee nach Bratislava-Petržalka zur Verfügung. Vom Bahnhof Petržalka erreichen Reisende den Hauptbahnhof Bratislava hl.st mit der Buslinie 93 (Zugang durch die Unterführung von der Bahnhofshalle). Als Ersatz für Reisende von/nach Marchegg und Umgebung bieten die ÖBB einen eingeschränkten Buspendelverkehr zwischen Marchegg – Bratislava hl.st. an. Der Halt in Devínska Nová Ves entfällt ersatzlos. Die ÖBB empfehlen Reisenden auf der Marchegger Ostbahn sich vor Fahrtantritt auf oebb.at, SCOTTY oder beim ÖBB Kundenservice unter 05 17 17 über die gewünschte Verbindung zu informieren.

Foto: © ÖBB Deopito

Beitrag teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Share via
Copy link
Powered by Social Snap