Weinviertel: Neuer Fahrplan für Bus und Bahn seit 12. Dezember 2021

Der Fahrplanwechsel am 12. Dezember brachte auch im Weinviertel eine Reihe von Optimierungen. Im Regionalbusbereich sowie im Schienenverkehr kam es insgesamt zu einer dreistelligen Anzahl an Fahrplan-Anpassungen. 

Sämtliche neuen Fahrpläne sind bereits im Routenplaner des VOR unter anachb.vor.at bzw. der VOR AnachB App abrufbar. Fahrgäste werden gebeten, anlässlich des Fahrplanwechsels ihre Verbindung zu prüfen und bei der Abfrage einen Tag nach dem 12. Dezember 2021 zu wählen. Tipp: Mit den neuen VOR-Klimatickets sind gerade PendlerInnen so günstig unterwegs wie nie. 

Top-Ticketangebot für die Ostregion 

Mit den VOR Klimatickets steht ein neues Tarifangebot zur Verfügung, mit dem Fahrgäste meist viel günstiger und jedenfalls sicherer und umweltfreundlicher unterwegs sind als mit dem PKW: 

  • VOR Klimaticket Metropolregion € 915/Jahr (Wien, NÖ, Burgenland)
  • VOR Klimaticket Region €550/Jahr (Niederösterreich und Burgenland)

Daneben bleibt das VOR-Tarifangebot für PendlerInnen und GelegenheitsfahrerInnen inkl. z.B. Jugendticket und Top-Jugendticket bestehen.

12. Dezember 2021: Wesentliche Änderungen für das Weinviertel 

  1. Nordbahn: Wien – Gänserndorf – Bernhardsthal – Břeclav)
  • REX1 um 22:20 ab Wien Floridsdorf wird bis Břeclav verlängert (an 23:29)

Anbindung an den nightjet/EuroNight 456 nach Berlin bzw. Warschau

Anbindung der Weinviertler Gemeinden ans internationale Nachtzugnetz ohne Umweg über Wien

  • im Gegenzug wird REX1 um 23:20 ab Wien Floridsdorf nur bis Bernhardsthal geführt (an 0:22)
  1. Marchfeldbahn S1: (Wien –) Gänserndorf – Marchegg)

S1 verkehrt wieder planmäßig auf der Wiener Stammstrecke; alle Züge verkehren wieder bis Wien Meidling bzw. weiter Richtung Südbahn
(im Fahrplan 2021 wurden aufgrund Bauarbeiten Züge teilweise nur bis Wien Praterstern geführt)

  1. VOR-Regionalbusbereich: Hunderte Feinjustierungen

Im Regionalbusbereich wird eine Vielzahl von Änderungen vorgenommen, wie einzelne Verstärker-Leistungen, Anfahren neuer Haltestellen oder auch Verschiebungen der Fahrpläne um einige Minuten nach vorne oder hinten, etwa um Umstiege zu ermöglichen. 

Insgesamt werden im VOR Regionalbusbereich mit Fahrplanwechsel hunderte Feinjustierungen vorgenommen. VOR und seine Partner bitten daher Fahrgäste, sicherheitshalber ihre Verbindung zu prüfen unter anachb.vor.at bzw. der VOR AnachB App. 

Wichtig ist dabei, einen (Werk)Tag nach dem 12. Dezember zu wählen, also etwa Montag, 13. Dezember. 

Foto: VOR

Beitrag teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Share via
Copy link
Powered by Social Snap