Knappe Niederlagen für die SPG!

Weder in der sechsten noch in der siebten Runde konnten die Spielerinnen der SPG Wolkersdorf/Neusiedl Siege einfahren. In den durchwegs knappen Spielen auf Augenhöhe unterliegen Scharinger & Co gegen Arnreit mit 3:4, gegen Laakirchen mit 1:4.


Am Feiertag startete man gegen Arnreit höchst fokussiert und ging schnell mit 2:0 in Sätzen in Führung. Nach dem darauffolgenden Satzverlust in der Verlängerung schaffte die SPG es noch einen Satz für sich zu entscheiden ehe das Spiel aus den Händen glitt. “Leider haben wir heute das schon gewonnen geglaubte Spiel noch aus der Hand gegeben”, so Jassi Tikale.


Gegen Laakirchen holte man den ersten Satz, dann konterte die Müllehner – Fünf mit dem
nächsten Satz, den sie für sich entscheiden konnten. Der restliche Spielverlauf war nichts für
schwache Nerven, denn die nächsten drei Sätze wurden alle erst in der Verlängerung entschieden, aus niederösterreichischer Sicht unglücklicherweise alle zu Gunsten der Gäste
aus Oberösterreich. “Heute war das Quentchen Glück eindeutig nicht auf unserer Seite, drei
mal in der Verlängerung den kürzeren zu ziehen ist schon sehr bitter”, so Julia Stinakovits.


SPG Wolkersdorf/Neusiedl vs. Arnreit, 3:4 (11:9/11:4/12:14/11:7/6:11/10:12/4:11)
SPG Wolkersdorf/Neusiedl vs. Laakirchen, 1:4 (11:9/5:11/11:13/11:13/12:14

Foto: zVg

Beitrag teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Share via
Copy link
Powered by Social Snap