Projekt „Wir knüpfen für die Ukraine“

Das Leid und Schicksal der ukrainischen Bevölkerung ist dem Team und den Schüler*innen der VS Langenzersdorf sehr nahe gegangen. Das Mitgefühl gilt insbesonders jenen Menschen, die unter dem Krieg leiden und sich auf der Flucht befinden.

Mit Unterstützung der Direktorin Karin Riedl und in Absprache mit den Lehrer*innen hat Frau Kuhrn (Lehrerin des Sozialen Lernens/Werklehrerin) die Spendenaktion „Wir knüpfen für die Ukraine“ gestartet. Die Schüler*innen der 3. und 4. Klassen haben im Sozialen Lernen und im Werkunterricht Armbänder hergestellt, die gegen eine Geldspende an zwei Tagen bei einem Verkaufsstand allen Schüler*innen, Eltern, Großeltern, Nachbar*innen und Bekannten angeboten wurden.

Insgesamt konnten 3.618,61 € eingenommen und an die Flüchtlingshilfe „Train of Hope“ gespendet werden.

Das Engagement der Schüler*innen für die Menschen in der Ukraine hat die Lehrer*innen der VS Langenzersdorf sehr stolz gemacht. Danke auch an alle Eltern, Großeltern, Nachbar*innen und Freund*innen, die fleißig mitgeknüpft haben.

Am Bild: von links nach rechts: Nicole Kuhrn (links, schwarzes Kleid), Karin Riedl (Direktorin), Nina (Train of Hope)

Foto: zVg

Beitrag teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Share via
Copy link
Powered by Social Snap