Die Lokalzeitung für's Weinviertel.

Corona

NEWS Wolkersdorf
Zeitungs-Archiv

Erscheinungstermine

Verbreitungsgebiet

Sonderthemen


Anzeigentarif

Verkaufsberater

Vertrieb


Beilagen

Wortanzeige


AGB

Impressum

Kontakt

 

 

 

 

 

 

 

Grüne kritisieren, dass zentraler Busbahnhof erst wieder am Ortsrand steht News-Button

Raggendorf, am26. August 2019

Grüne kritisieren, dass zentraler Busbahnhof erst wieder am Ortsrand steht

Wenn man mit dem Zug nach Raggendorf fährt, sieht der geplante Busbahnhof so aus, wie auf dem Foto: Eine Wiese am Ortsrand. Hier sollen in Zukunft Menschen in den Bus steigen, um damit zu einem anderen Öffentlichen Verkehrsmittel oder zur Schule gebracht zu werden.
Der große Vorteil der neuen Buslinien ist – so wurde in den begleitenden Veranstaltungen betont – die Nähe zu den KundInnen. Haltestellen sollen in Zukunft leicht fußläufig erreichbar sein.
Es wäre in den meisten Fällen keine große Sache, die Bahnhöfe und Haltestellen, die aus Respekt vor dem Kohleflug der Lokomotiven am Rand der Gemeinden entstanden sind, näher an die Orte zu bringen. Das Schienenmaterial muss zwischen Gänserndorf und Bad Pirawarth sowieso erhalten bleiben, weil es hier Nutzungsberechtigte für den Güterverkehr gibt. Vermutlich muss die Kosten dafür jetzt die ÖBB alleine tragen.  
Die wichtigste Haltestelle, auf der sich sämtliche Busse zum Ein- und Umsteigen treffen, wird am Ortsrand von Raggendorf errichtet. Wodurch sich der oben erwähnte große Vorteil gegenüber der Bahn relativiert.
Sollte der Busbahnhof funktionieren, werden in Kürze auch Parkplätze für die Fahrgäste errichtet werden müssen – zusätzlich zu den rund 900m² die jetzt für Busse asphaltiert werden.
Statt die vorhandene Bahn-Infrastruktur zu nutzen, wird weiter auf Versiegelung und Straßenverkehr gesetzt.
„Diese Pläne scheinen zwar veraltet, sind aber hoch aktuell. Sie sind das Ergebnis, der in diesem Jahr bekannt gewordenen Stilllegung der Bahnlinie Schweinbarther Kreuz und somit ein Abbild der aktuellen Landespolitik: Mehr Verkehr statt Klimaschutz“ kritisieren die Grünen im Bezirk.
Pläne zur Attraktivierung der Schweinbarther Linie seien vorhanden. Sie sind zwar an Jahren älter, aber wesentlich moderner als das Konzept, das jetzt umgesetzt wird.

 

Zurück zur Newsseite


© Brentano Handels- und Werbe GmbH 2020


AGB Impressum Kontakt

Alle Rechte vorbehalten. Nutzung ausschließlich für den privaten Eigenbedarf.
Weiterverwendung und Reproduktion über den persönlichen Gebrauch hinaus ist nicht gestattet.