Die Lokalzeitung für's Weinviertel!

 

 

 

NEWS Gänserndorf
NEWS Korneuburg
NEWS
Wolkersdorf/Gerasdorf


Ausgaben
2017/2018/2019


Sonderthemen
Verbreitungsgebiet
Erscheinungstermine
Anzeigentarif
Beilagen
Bestellformular
Verkaufsberater
Wortanzeige
Vertrieb

Medieninhaber
AGB
Kontakt
Impressum
Home

Kurt Hackl tritt mit neuem „Team Wolkersdorf“ bei Gemeinderatswahl an News-Button

Wolkersdorf, am 25. Jänner 2019

Kurt Hackl tritt mit neuem „Team Wolkersdorf“ bei Gemeinderatswahl an

„Ich war 20 Jahre in der Gemeindepolitik tätig, davon einige Jahre Vizebürgermeister, daher ist meine Rückkehr in die Wolkersdorfer Politik für mich kein Neuland“, erklärt Landtagsabgeordneter Kurt Hackl bei der Präsentation der neuen Liste „Team Wolkersdorf – Die Volkspartei“, die am 24. März bei der Gemeinderatswahl in Wolkersdorf antreten wird.
„Team Wolkersdorf“ Spitzenkandidat für die Gemeinderatswahl ist der 33-jährige HTL-Lehrer Dominic Litzka. Kurt Hackl selbst wird Parteiobmann und Klubobmann im Gemeinderat der neuen Liste.

Hackl wird Klubobmann des „Team Wolkersdorf“

„Es gibt in Niederösterreich eine hohe Anzahl an Landtagsabgeordneten, die in ihrer Gemeinde auch als Bürgermeister Verantwortung übernehmen. Ich freue mich darauf, Wolkersdorfs Politik in eine positive Richtung zu lenken“, so Hackl.
Neben Litzka und Hackl sind unter anderen mit dabei: die Vorsitzende der Wolkersdorfer ÖVP-Frauen Isabell Duscher, der Landwirtschaftskammerobmann des Bezirkes Mistelbach Hermann Stich sowie auch der Gemeindebauernratsobmann Franz Hirschbüchler. Zudem der Bezirksobmann der Jungen ÖVP, Gemeinderat Johannes Rinnhofer sowie auch Gemeinderat Roland Gube.

„In Wolkersdorf gibt es nur eine ÖVP!“

Für die amtierende Bürgermeisterin Anna Steindl (ÖVP) ist die Nachricht, dass mit dem Team Wolkersdorf eine „ÖVP-nahe Liste“ als Gegner antritt, naturgemäß keine gute Nachricht. „Die Bürger verstehen nicht, warum ein ÖVP-Abgeordneter eine neue Liste gründet und gegen die ÖVP Wolkersdorf antritt“, so Steindl. Sie habe von der Bezirks- und Landespartei der ÖVP bestätigt bekommen, „dass die ÖVP Wolkersdorf in den letzten Jahren inhaltlich gut gearbeitet hat und Projekte gut umgesetzt wurden.“
Das Duell Steindl gegen Hackl birgt einige Brisanz. Die Zeit, als Steindl als Bürgermeisterin mit Hackl als Vizebürgermeister zusammenarbeiten „musste“, verlief alles andere als harmonisch.
„In Wolkersdorf gibt es nur eine ÖVP. Diese neue Liste wurde von abtrünnigen Personen aus persönlichen Gründen gegründet“, so Steindl.
Wer auch immer nach der Wahl in den Gemeinderat einziehen wird, Steindl will „allen die Hand reichen, der Streit der letzten Jahre soll beendet werden.“

Für „MIT:uns“ tritt 31-jähriger Stefan Streicher an

Fixiert wurde auch bereits der Spitzenkandidat der Bürgerliste MIT:uns:  Mit dem 31-jährigen Ste-fan Streicher soll ein Generationenwechsel in Wolkersdorfs Politik eingeläutet werden: „Ich möch-te in den nächsten Jahren gemeinsam mit der Bevölkerung, meinem Team und den besten Köp-fen der Stadt über alle Parteigrenzen hinweg viel Positives für Wolkersdorf bewirken“, so Strei-cher. Der gebürtige Wolkersdorfer und bestens vernetzte Gartenbau-Ingenieur arbeitet im Zivil-beruf als Projektmanager und ist in mehreren heimischen Vereinen engagiert.

Am 24. März steht Wolkersdorf eine spannende Wahl bevor. Entscheidend wird dabei sein, wie sich die Wolkersdorfer ÖVP-Wähler auf die ÖVP Wolkersdorf rund um Steindl und das neue „Team Wolkersdorf“ rund um Hackl aufteilen werden.

Hier die Top-Ten Kandidaten der neuen Liste
„Team Wolkersdorf – Die Volkspartei“, für die Gemeinderatswahl.
Mehr Infos zur neuen Liste unter:
www.facebook.com/teamwolkersdorf/

Gabi Frithum

 

1.       Litzka Dominic
Schluss mit Streit! Neustart mit frischem Team. Ing. Dominic Lizka ist der Spitzenkandidat von „TEAM WOLKERSDORF – DIE VOLKSPARTEI“. Der 33-jährige HTL-Lehrer verfügt über mehrere Jahre Erfahrung im Gemeinderat und ist intensiv im Vereinsleben engagiert. Ein Mensch, der gerne im Team arbeitet, auch parteiübergreifend, wenn es um die positive Entwicklung von Wolkersdorf geht.
 
2.       Hackl Kurt

Hochrangige ÖVP Politiker und junge Quereinsteiger sind beim „TEAM WOLKERSDORF – DIE VOLKSPARTEI“ dabei. Der Landtagsabgeordnete unserer Region Mag. Kurt Hackl ist bereit, als Clubobmann von „TEAM WOLKERSDORF – DIE VOLKSPARTEI“ wieder Verantwortung im Gemeinderat zu übernehmen.
 
3.       Duscher Isabell
Frauenpower im „TEAM WOLKERSDORF – DIE VOLKSPARTEI“. Isabell Duscher ist Obfrau der ÖVP-Frauen in Wolkersdorf. Als zweifache Mutter und als ausgebildete Kommunalmanagerin hat sie das Wissen und die Lebenserfahrung für eine zukünftige Arbeit im Gemeinderat.
 
4.       Stich Hermann
Der Pfösinger Gastwirt, Landwirt und Obmann der Landwirtschaftskammer Mistelbach bringt seine umfassende Expertise bei „TEAM WOLKERSDORF – DIE VOLKSPARTEI“ ein.
 
5.       Rinnhofer Johannes
Mit dem Bezirksobmann der Jungen ÖVP Johannes Rinnhofer setzt „TEAM WOLKERSDORF – DIE VOLKSPARTEI“ auf einen engagierten und im ganzen Bezirk anerkannten und vernetzen Jugendvertreter.

6.       Strobel Veronika
Die ehemalige Geschäftsführerin der Region um Wolkersdorf kennt unsere Heimat wie ihre Westentasche. Das „TEAM WOLKERSDORF – DIE VOLKSPARTEI“ freut sich, dass sie ihr Wissen bei uns einbringt.
 
7.       Gube Roland
Im Gemeinderat ist der Unternehmer Roland Gube als Ausschussvorsitzender der Finanzexperte gewesen. Sparsames Wirtschaften ist ihm wichtig. Dem „TEAM WOLKERSDORF – DIE VOLKSPARTEI“ auch!
 
8.       Hirschbüchler Franz
Als Heurigenwirt in Obersdorf ist Franz Hirschbüchler ständig in Kontakt mit den Menschen. Er weiß, wo der Schuh drückt und bringt sein Fachwissen auch als erfahrener Bauernvertreter (Gemeindebauernbundobmann) mit ein.
 
9.       Gössinger Alexandra
Quereinsteigerin und vielseitige Powerfrau! Engagiert im Vereinsleben ist sie eine wertvolle Bereicherung für das TEAM WOLKERSDORF – DIE VOLKSPARTEI.
 
10.   Wolf Herbert

Das Thema Sicherheit ist dem TEAM WOLKERSDORF – DIE VOLKSPARTEI sehr wichtig. Mit dem Polizisten Herbert Wolf haben wir einen menschennahen Experten mit dabei.

 

Zurück zur Newsseite

 

www.die-rundschau.at