Die Lokalzeitung für's Weinviertel!

 

 

 

NEWS
Ausgaben 2017/2018

Sonderthemen
Verbreitungsgebiet
Erscheinungstermine
Anzeigentarif
Beilagen
Bestellformular
Verkaufsberater
Wortanzeige
Vertrieb

Medieninhaber
AGB
Kontakt
Impressum
Home

Volksbefragung zu Volksschule Wolkersdorf? News-Button

Wolkersdorf, 28. Juli 2017, Hannes C. Huber

Volksbefragung zu Volksschule?

Nach den Bauarbeiten soll die Volksschule Wolkersdorf so aussehen.
Nach den Bauarbeiten soll die Volksschule Wolkersdorf so aussehen. Für die Opposition ist diese Variante jedoch zu teuer.

Grüne starten Unterschriftenliste, ÖVP verweist auf vorbildliches Projekt

„Der Vorentwurf für die Volks-schule Wolkersdorf wurde mit den Stimmen der ÖVP, der SPÖ und der FPÖ im Gemeinderat beschlossen. Auf Grundlage dieses Vorentwurfes kann das Projekt nun weiterentwickelt und der Zeitplan eingehalten werden“, mit dieser Meldung sieht die Wolkersdorfer Volkspartei den geplanten Umbau der Volksschule auf Schiene.

Anders die Opposition. Mit mehreren Gegenanträgen versuchten sie, den Vorgang der Vergabe neu aufzurollen. Die Freigabe des Vorentwurfs des Bauprojekts der Volksschule wurde zwar in der Gemeinderatssitzung trotzdem beschlossen, die Opposition will jedoch mit einer Volksbefragung dagegen vorgehen: „Wir haben vor zwei Monaten erfahren, dass die neue Volksschule deutlich teurer gebaut wird als im Finanzrahmenplan veranschlagt. Bis zu 16 Millionen sollen dafür ausgegeben werden und damit wird das Budget der Stadtgemeinde Wolkersdorf auf Jahre belastet und andere wichtige Projekte in Wolkersdorf gefährdet. Daher starteten wir die Initiative zur Volksschule Wolkersdorf. Mit der Initiative wollen wir eine Volksbefragung zum Neubau der Volksschule erwirken, um mit ge-ringeren Kosten eine qualitative höherwertige Schule zur Diskussion zu stellen“, so Gemeinderat Erwin Mayer von WUI.Für eine Volksbefragung sind mindestens 800 Unterstützungserklärungen notwendig, nach kurzer Zeit waren bereits über 100 gesammelt.

ÖVP-Bürgermeisterin Anna Steindl versteht die neuerliche Verzögerung durch die Opposition nicht: „Das Projekt der TOP Volksschule Wolkersdorf wird seit zwei Jahren vorbildlich unter Einbeziehung sämtlicher politischer Gremien, Pädagogen, Eltern, Schüler, Fachleuten und interessierten Bürgern vorbereitet. Als verantwortungsbewusste und vorausschauende Politiker wollen wir überdies den ökologischen Fußabdruck möglichst gering halten und das bestehende Gebäude nicht abbrechen sondern sanieren.“

Zurück zur Startseite

 

www.die-rundschau.at