Maschinenbrand in Auggenthal – 70 Mitglieder – 13 Atemschutztrupps

Kurz vor 10:30 löste eine Brandmeldeanlage eines örtlichen Unternehmens in Auggenthal aus. Kurz nach der Alarmierung rückten die Feuerwehren Haugsdorf und Auggenthal zum Einsatzort aus. Bereits bei der Anfahrt zum Feuerwehrhaus sah Einsatzleiter Gerald Promper Rauch aus der Halle aufsteigen und erhöhte deshalb umgehend auf Alarmstufe B2.

In einer gewerblich genutzten Halle entzündete sich der Inhalt einer weitläufigen Anlage und füllte die Halle rasch mit dichtem Rauch. Mehrere Atemschutztrupp wurden deshalb umgehend zur Brandbekämpfung in die Halle geschickt. Der Löschangriff mit zwei Leitungen zeigte rasch Wirkung und der Brand konnte rasch unter Kontrolle gebracht werden.

Die Nachlöscharbeiten innerhalb der weitläufigen Anlage gestalteten sich als schwierig und deshalb wurden noch weitere Feuerwehren alarmiert. Insgesamt waren 13 Atemschutztrupps im Einsatz.

Mittels Wärmebildkamera wurden die betroffenen Bereiche kontrolliert und mittels einer Drehleiter wurde der Dachbereich geprüft. Insgesamt waren 70 Feuerwehrmitglieder im Einsatz. Finales „Brand aus“ war erst um 17.40.

Im Einsatz standen die FF Auggenthal, FF Haugsdorf, FF Jetzelsdorf, FF Peigarten, FF Pernersdorf, FF Pfaffendorf-Karlsdorf, FF Retz, das Bezirksfeuerwehrkommando Hollabrunn, Rotes Kreuz und die Polizei. 

Text: BFKDO Hollabrunn       
Fotos: BFKDO Hollabrunn

Beitrag teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Share via
Copy link
Powered by Social Snap